Punkteteilung beim Debütanten-Ball

Punkteteilung beim Debütanten-Ball

Erste 25.08.2019

Wegen eines privaten Termins verpasste Präsident Jörn Heinemann am Sonntag das Oberliga-Spiel seines Hamm United FC beim FC Union Tornesch. „Mir wurde aber ein Handy-Video von unserem Tor zugeschickt“, berichtete Heinemann. Am Ende erreichten die Hammer im „Torneum“ ein 1:1-Unentschieden, womit kurioserweise auch die dritte Oberliga-Partie, die in der Sportanlage am Großen Moorweg stattfand, mit einer Punkteteilung endete: Zuvor hatten der TuS Osdorf (1:1) und der SV Curslack-Neuengamme(3:3) nämlich ebenfalls ein Remis beim Oberliga-Neuling Tornesch geholt.

Für den Debütanten-Ball – wie der FC Union, so hatte auch der HUFC in diesem Sommer erstmals überhaupt den Sprung in Hamburgs höchste Klasse geschafft – hatte FCU-Coach Thorben Reibe für sein Team die Taktik ausgegeben, tief zu stehen und schnell umzuschalten. „Dadurch hatte unser Gegner zwar mehr Ballbesitz, aber die besseren Torchancen waren definitiv auf unserer Seite“, erklärte Reibe. Bereits in der achten Minute gingen die Hausherren auch in Führung: Nach einem Ballgewinn kamen sie über zwei Stationen schnell nach vorne und Sören Badermann bediente an der Strafraumgrenze Björn Dohrn, der aus der Drehung freistehend einschoss. Darauf folgten noch zwei Gelegenheiten für die Heim-Elf nach Eckstößen, bei denen Fabian Tiedemann jedoch am kurzen Pfosten über die Latte köpfte und Dohrn am langen Eck vorbei nickte.

Auf der Gegenseite ließen die sicher in der Abwehr stehenden Tornescher gegen die spielstarken Hammer „kaum etwas zu“, wie Reibe zufrieden feststellte. Dann entschied Schiedsrichter Marcel Colmorgen (vom TSV Eintracht Groß Grönau) aber auf Handelfmeter für die Gäste, als nach einer Flanke ein Hammer an Christian Kulicke vorbei gehen wollte und dem Tornescher den Ball aus drei Metern Entfernung an die Hand schoss. Hart, dem neuen Regelwerk entsprechend aber vertretbar. Alessandro Schirosi verwandelte den Strafstoß zum 1:1 (26.), was zugleich der Pausenstand war. Nach dem Seitenwechsel trugen die Tornescher einige schnelle Attacken vor: Sören Badermann zielte nach einem Rückpass von Phillip Kuschka volley zu hoch (49.) und Kuschka selbst scheiterte nach einem Einwurf von Fabian Knottnerus an HUFC-Keeper Samuel Graudenz (52.), der nach dem darauffolgenden Knottnerus-Eckstoß auch einen artistischen Hacken-Versuch von Fabian Tiedemann stark im kurzen Eck parierte. Dann verlängerte Lennart Dora einen Freistoß zu Sören Badermann, dessen 18-Meter-Schuss hauchdünn über die Latte strich (54.).

Nachdem der Tornescher Anfangselan verpufft war, bekamen kurzzeitig die Gäste Oberwasser. Sie ließen den Ball speziell nach der Trinkpause, zu der Colmorgen beide Teams angesichts der hohen Temperaturen gebeten hatte, schnell und ansehnlich durch die eigenen Reihen laufen. Doch Schüsse von Schirosi (60.) sowie Dimitri Patrin (68.) parierte Union-Torwart Norman Baese stark. Und als Baese schon ausgespielt war, klärte Tim Moritz einen Schuss von Adrian Sousa, den HUFC-Coach Sidnei Marschall erst unmittelbar zuvor eingewechselt hate, in höchster Not auf der eigenen Torlinie (80.). Das Schuss-Glück, was den Hammern in dieser Szene fehlte, war auf der Gegenseite auch den Torneschern nicht hold: Tiedemanns Linksflanke setzte Dohrn knapp über die Latte (82.), ehe er die nächste von links kommende Hereingabe des frisch eingewechselten Philip Hauswerth im Flug-Duell mit Patrin nicht erreichte (85.).

In der dritten und letzten Minute der Nachspielzeit hätten die Tornescher dann einen Elfmeter bekommen können, möglicherweise sogar müssen: Tiedemann spielte einen Ball von links flach in die Mitte, wo Dohrn im Duell mit Schirosi wie eingangs beschrieben zu Fall kam, ehe am langen Pfosten die Tornescher Jannick Prien und Knottnerus das Spielgerät verpassten. Colmorgen hatte aber nichts gesehen, sein Assistent zeigte ebenfalls nichts an und kurz darauf erfolgte der Abpfiff. Schirosi gab im Gespräch mit Knottnerus ehrlich zu: „Ich hätte mich nicht beschweren können, wenn der Schiedsrichter in der letzten Szene auf Elfmeter entschieden hätte.“ So bleiben die Erkenntnisse, dass für beide Mannschaften mehr möglich gewesen wäre – und Heinemann nur ein HUFC-Tor verpasste.

 

Quelle des Artikel

Union Tornesch

1 : 1

HUFC

Sonntag, 25. August 2019 · 15:00 Uhr

Oberliga Hamburg · 05. Spieltag

Schiedsrichter: Marcel Colmorgen Assistenten: Max Rosenthal, Tobias Babel Zuschauer: 100

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.