Zwote hält sich mit drittem Liga-Sieg schadlos

Zwote hält sich mit drittem Liga-Sieg schadlos

Zwote 10.08.2019

Die Zwote behält mit einem deutlichen 6:2-Sieg ihre weiße Weste im Ligabetrieb. Anders als es das Ergebnis aussagt, war dem doch ein hartes Stück Arbeit gegen die junge Truppe des Walddörfer SV 2. Herren vorausgegangen. Gerade zu Beginn des Spiels schien es so, als hätte sich die Zwote immer noch nicht an die temporäre Heimspielzeit am Samstagmittag gewöhnt. So verschlief man die ersten fünfzehn Minuten komplett und lag folgerichtig schon nach 5. Minuten zurück.

Erst danach kämpfte sich der HUFC zurück in die Partie und konnte sich nach 25 Zeigerumdrehungen belohnen. Den Ausgleich macht dabei Bastian Ri, der gegen seinen Ex-Klub traf, für den er jedoch in der Leichtathletik-Sparte Höchstleistungen brachte. Ganz untypisch für das sterile Fußball-Business, ließ sich Basti sogar zu einem Torjubel hinreißen. Ob sich die Gemüter der Walddörfer Fanszene bis zum Rückspiel wieder abgekühlt haben, wird sich zeigen.

Vor der Pause stellte die Zwote dann die Zeichen voll auf Sieg. Nach einem Ligaspiel Torflaute ging Dennis Hugo heute seiner neu entdeckten Leidenschaft, dem Toreschießen, wieder nach und erhöhte auf 2:1 (40. Minute). Ob sein Torriecher mit der neuen, offensiveren Position zu tun hat, oder damit, dass dort sein konditioneller Zustand mehr in Einklang mit seinem angeborenen Laufwillen steht, darüber kann uns vielleicht Edel-Follower Alfons Robben aufklären!? In die „Kabine“ ging es dann sogar mit 3:1, nachdem Sascha Toske im Fünfer goldrichtig stand und in Mittelstürmermanier einnetzte (45. Minute).

Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist dann schnell erzählt. Capitano Tim Schaeffer machte mit einem Kopfball den vermeintlichen Deckel drauf (4:1, 49. Minute). Nach dem 4:2-Anschlusstreffer in der 68. Minute samt dicker Folgechance witterten die Gäste nochmal Morgenluft. Dem schob Ex-Walddörfer-Leichtathlet Basti aber einen Riegel vor und erhöhte nur vier Minuten später auf 5:2 (72. Minute). Den Schlusspunkt setzte dann Aushilfs-Dribbler Patrick N Benyr per direktem Freistoß (6:2, 86. Minute).

Abschließend geht noch ein großer Genesungswunsch an den Mittelfeld-Dribbler der Gäste. Nach einer harten, aber völlig unabsichtlichen Aktion ging es für ihn nicht nur vom Platz, sondern auch mit dem Rettungswagen Richtung Krankenhaus. Gute Besserung!

Die Zwote wünscht euch ein schönes WE!

HUFC 2

6 : 2

Walddörfer SV 2

Samstag, 10. August 2019 · 12:30 Uhr

Kreisklasse 8 · 03. Spieltag

Schiedsrichter: Christos Pechlivanidis Zuschauer: 25

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.