Auswärtssieg

2. Herren 22.03.2018

Zwote zeigt Heimmacht Börnsen die (verbliebenen) Zähne

Es war ein trauriger Anblick, der sich den Trainingsbeteiligten am Montag auf der Snitgerreihe bot. Da kam HUFC-Offensivspieler Lukas Brandenburg auf seinem Damenrad verspätet zur Einheit und noch immer fehlte ein elementarer Teil seines Schneidezahns, den er im sonntäglichen Spiel gegen Börnsen III durch Gegnereinfluss verloren hatte. Erschreckend war dabei nicht die Beeinträchtigung seines Zahnpasta-Lächeln, sondern das auch dieser optische Makel ihn scheinbar nicht dazu beiträgt, seinem ständigen Gerede, garniert mit Besserwisserei und Laufweg-Belehrungen, Einhalt zu gebieten.


Das hatte einen Tag zuvor, zumindest unmittelbar nach seiner Verletzung noch deutlich besser geklappt, als es für die Zwote bei strahlendem Winterwetter an die Hamfield Road in Börnsen ging. Die Drittvertretung der Heimmannschaft konnte dabei als Referenz vorweisen, dass sie im Kalenderjahr 2017 kein einziges Heimspiel verloren hatte. Fortsetzen sollte sich dieser Trend in 2018 jedoch nicht. Verantwortlich zeigte sich dafür eine beherzt auftretende HUFC-Zwote, die mit Kampfgeist, konsequenter Zweikampfführung und zum Teil auch spielerischen Mitteln einen starken Tag erwischte.
Dosenöffner für die Zwote war dabei Benjamin Zinn, der Mitte der ersten Hälfte mit einem schlitzohrigen Freistoß zur Führung traf. Dass es mit diesen Ergebnis dann in die Pause ging, war eher ein schlechter Scherz, gab es doch hüben wie drüben einige Hochkaräter, die aufgrund der tiefstehenden Wintersonne, Übereifer oder fehlendem Ballgefühl allesamt vergeben wurden.
Kurz nach dem Pausentee erhöhte Sturm-Routinier Björn Reimers dann sogar auf 2-0. Dies gab der Zwoten zwar Sicherheit, dennoch war das Ergebnis weiterhin trügerisch, da die Hammer es in der Folgezeit verpassten, den Deckel endgültig drauf zu machen. So kam es wie es kommen musste: Nach einer Reihe von Ecken überwanden die Börnsener den stark aufgelegten HUFC-Schnapper Philip Thiemt und schöpften zehn Minuten vor dem Abpiff noch einmal Hoffnung. Die Zwote wollte sich aber neben Lukas halbem Zahn nicht auch noch die Punkte wegnehmen lassen und kämpfte leidenschaftlich für den Auswärtsdreier, um den Ishak Belfodil-Fanboy und Osterdeich-Knipser Dennis Wehlers mit seinem Abstauber kurz vor Schluss die Schleife band.


Fazit: Die Zwote fährt einen verdienten und ob der Heimstärke der Börnsener auch etwas überraschenden Sieg ein. Trotz der natürlich nicht ganz ernst gemeinten Seitenhiebe gehen allerbeste Genesungswünsche an Lukas und die Hoffnung, dass sein Sunnyboy-Image durch einen fähigen Zahnarzt bald wieder vollständig ist. Ein weiterer Dank geht an Ersatzspieler Kevin Wulff, der aufgrund akuter Wechselgeldprobleme mehrmals den beschwerlichen Weg zum Kaffeestand antrat und für warme Hände auf der Bank der Zwoten sorgte.

SV Börnsen 3

1 : 3

HUFC 2

Sonntag, 18. März 2018 · 11:30 Uhr

KL 4 | Spieltag 22

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.