Die Zwote verliert das Topspiel

2. Herren 02.11.2017

gegen MSV-Hamburg II und somit den Anschluss an die Tabellenspitze

Am vergangenen Freitag trat die Zwote beim Tabellenführer MSV Hamburg II zum Spitzenspiel an. Es hieß Erster gegen Vierter und die Zwote war gewillt Punkte vom Mümmelmannsberg zu entführen. Dies war auch notwendig, wenn man den Anschluss an die Tabellenspitze halten wollte.

Zu Beginn des Spiels agierte die Zwote zunächst abwartend, da man erst einmal aus einer sicheren und kompakten Formation das Spiel für den Gegner in der eigenen Hälfte möglichst eng machen wollte. So konnten die Mümmler den Ball viel in ihrer eigenen Abwehrreihe laufen lassen. Der HUFC tat sich dabei schwer ordentlich zu verschieben und somit die Passwege und Gegner zuzustellen, sodass der MSV durch lange Bälle über Außen erste Angriffe vortragen konnte, die jedoch ungefährlich blieben.
Nach einer Viertelstunde bekam die Zwote immer mehr Zugriff auf das Spiel und konnte ihrerseits erste Angriffe starten. Bei der ersten Chance lief Julius Fischer alleine auf das Tor zu, scheiterte aber am herauskommenden Gastgeberkeeper. Nun war es ein hart umkämptes Duell auf Augenhöhe, wobei Hamm United zu mehr Torabschlüssen kam, die jedoch meist ungefährlich blieben da zumeist nur aus der Distanz abgeschlossen wurde.

Zu diesem Zeitpunkt rückt das sehr kleinlich pfeifende Schiedsrichtergespann immer mehr in den Mittelpunkt, indem sie unnötigerweise anfingen mit den Auswechselbänken und Zuschauern zu diskutieren und so Unruhe in das Spiel brachten, welche es eigentlich gar nicht gab. Dies blieb leider auch im weiteren Spielverlauf, sodass der Auftritt der Unparteiischen leider etwas unsouverän blieb jedoch nicht wirklich spielentscheidend war. Als sich eigentlich alle schon mit einem torlosen Gang in die Kabinen abgefunden hatten und der Schiedsrichter bereits eine Minute Nachspielzeit anzeigte, bekam der MSV eine letzte Standardsituation zugesprochen. Der hereingegebene Ball landete im 16er vor den Füßen von Oguz Ahmet Günes, der das Leder aus spitzen Winkel unter die Latte drosch (45. Minute). Ein wunderschöner Treffer mit Überraschungseffekt für Kultkeeper Philip ,,Melle" Thiemt, der in dieser Szene chancenlos war und die Hände so schnell nicht hoch bekommen konnte. So ging es dann mit der glücklichen 1:0 Pausenführung für die Heimmannschaft in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte verschob die Zwote ihr Spiel weiter nach vorne, um die MSV'er mehr unter Druck zu setzen. Dies gelang auch und fortan hatten die Hammer mehr vom Spiel. Das Spiel blieb weiter hart umkämpft und die Gastgeber versuchten weiter ihr Glück mit langen Bällen, blieben dabei aber meist an der gut stehenden Abwehrreihe der HUFC - Zweitvertretung hängen. Nach einer Flanke von Sascha Toske aus dem Dunklen (der Platz war sehr schlecht ausgeleuchtet), die zunächst geklärt werden konnte, nahm Björn ,,Reime" Reimers den Ball volley. Der stark aufspielende MSV-Torwart Andre Spaenhoff konnte den Ball jedoch aus seinem linken Eck kratzen. Eine super Parade. Von nun an lag der Ausgleich in der Luft. Ein ums andere Mal kam die Zwote zu Chancen und in der 74. Minute war es dann endlich soweit. Nach einer flachen Hereingabe von der linken Außenseite in den 16er trat der zum Einschuss bereitstehende Björn Reimers jedoch über den Ball, oder wie er sagte ,,clever durchgelassen ", und der einlaufende Sascha ,,Toschi" Toske konnte die Murmel zum 1:1 über die Linie drücken.

Nach einer Ecke kam Abwehrrecke Christian ,,Chrischi" Hertog aus 5 Metern frei zum Kopfball und drückte den Ball aber knapp am rechten Pfosten vorbei. Die Zwote drückte weiter auf das Tor, konnte dabei aber leider nichts zählbares mitnehmen. Und so kam es wie es kommen musste. In der 88. Minute schnappte sich erneut Oguz Ahmet Günes an der Mittellinie den Ball und lief Richtung Hammer Tor los. In dieser Situation versäumte die HUFC-Defensive den Zugriff bzw. wollte keine Notbremse riskieren. Also konnte er alleine auf Melle zulaufen, diesen umkurven und zum 2:1 einschieben. Unglaublich, gefühlt war es die erste Chance in der zweiten Hälfte für den Gegner. Als der Schiedsrichter 6 Minuten Nachspielzeit anzeigte versuchte die Zwote nochmals alles nach vorne zu werfen. Die einzige nennenswerte, traurige und unglückliche Aktion war dann noch ein Zweikampf, bei dem sich der MSV-Akteur Michel Theis verletzte und unter Schmerzen ausgewechselt werden musste. Die Zwote wünscht im alles Gute und gute Besserung!

Am Ende blieb es bei der unglücklichen 2:1 Niederlage für uns. Glückwunsch an den MSV, der somit weiter die Tabellenspitze halten kann.

Was aber positiv stimmt ist der mannschaftlich geschlossene Auftritt während und nach dem Spiel. Man konnte sich eigentlich nicht viel vorwerfen, außer dass man vergessen hatte die Tore zu schießen. So wurde auch diese Niederlage gemeinsam runtergespült.

Am kommenden Freitag hat die Zwote wieder um 19.30 Uhr Heimspiel an der Snitgerreihe gegen HT16.

Eure Zwote

MSV Hamburg 2

2 : 1

Hamm United 2

Freitag, 27. Oktober 2017 · 19:30 Uhr

14. Spieltag | Kreisliga 4

Schiedsrichter: Lucas Urban Assistenten: Axel Meske, Michael Rainer Radtke