Knapper als nötig – Zwote siegt bei HT 16

2. Herren 09.05.2017

An diesem sonnigen Tag mit hohen Temperaturen von fast 20 °C reiste die Zwote zum Auswärtsspiel bei HT 16 an. Auf einem sehr eigenwilligen Rasenplatz (die Strafräume waren 12 bzw. 15 m von der Grundlinie entfernt und die Außenlinien wurden wohl vor ca. 4 Wochen zuletzt gekreidet) wollte Hamm United die nächsten drei Punkte einfahren. HT 16 hingegen wollte den letzten fehlenden Punkt holen, um den Klassenerhalt zu sichern.

Was zu Spielbeginn bei der Zwoten in der Startaufstellung zu finden war, kann getrost als „letztes Aufgebot“ bezeichnet werden. Auf dem Platz standen 10 spielfähige Akteure und dazu kam dann noch der selbsternannte „Standardspezialist“ und Coach der Zwoten Ünal zu seinem Saisondebüt (Kiste!). Auf der Bank saßen noch die zuletzt Langzeitverletzten Sergio und Pascal.

Zu Beginn entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, die jedoch von keiner der Mannschaften mit der nötigen Konsequenz zu Ende gespielt wurden. So dauerte es bis zur 22. Minute bis das erste Tor fiel. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, konnte Lukas Brandenburg den Ball vor dem herausstürzenden Torwart mit dem Kopf ins Tor verlängern. Sein 5. Tor in den vergangenen vier Spielen und die Führung für die Hammer. Und es ging weiter hin und her. Den nicht unverdienten Ausgleich der Heimmannschaft (27. Minute) konnte HUFC schnell in eine 3-1 Pausenführung umwandeln. Besonders beim 3-1 durch Fredi Witt (37. Minute) konnte Björn Reimers seine ganze Erfahrung nutzen und spielte den Ball klug in die Mitte während er zeitgleich noch ein Handspiel des Gegners reklamierte. Den Treffer zum 2-1 (34. Minute) erzielte Goalgetter Sascha Toske.

Mit einer eigentlich beruhigenden Führung im Rücken wollte die Zwote das Spiel in der zweiten Hälfte kontrollieren und routiniert zu Ende spielen. Leider konnte man dieses Vorhaben nur für kurze Zeit umsetzen. Aus unerfindlichen Gründen gab Hamm United die Spielkontrolle immer mehr ab und die wenigen Chancen wurden nicht konsequent zu Ende gespielt bzw. teilweise kläglich vergeben. HT 16 gewann jetzt die entscheidenden Zweikämpfe im Mittelfeld und tauchte vermehrt vor dem Kasten von Kultkeeper Philip „Melle“ Thiemt auf, konnte den Schlussmann jedoch nur noch ein einziges Mal überwinden.

Somit brachte die Zwote die knappe Führung mit etwas Glück über die Zeit, holte damit den dritten Sieg in Folge und bleibt weiterhinauf dem 4. Platz. 

Am Sonntag (13 Uhr) tritt die Zwote beim Tabellenletzten Störtebeker SV an und will die Siegesserie weiter ausbauen.

 

HT 16

2 : 3

HUFC 2

Sonntag, 7. Mai 2017 · 10:45 Uhr

28. Spieltag | Kreisliga 4